Otto Schmidt Verlag

Aktuelle BGH-Rechtsprechung in Leitsätzen

Hier finden Sie die neuesten Entscheidungen aus der Rubrik "Aktuell" des anstehenden FamRB-Heftes, bevor sie von erfahrenen Praktikern für Sie in den folgenden Heften aufbereitet, mit Beraterhinweisen versehen und die Konsequenzen für Ihre Praxis aufgezeigt werden.

BGH, Beschl. v. 9.5.2018 – XII ZB 47/17
Australisches Recht keine bezogen auf den Familiennamen wählbare Rechtsordnung
Eine ausländische Rechtsordnung, die die Namensbestimmung für ein minderjähriges Kind in die freie Wahl der sorgeberechtigten Eltern stellt und auch die Erteilung eines sogenannten Phantasienamens zulässt (hier: australisches Recht), kann nicht nach Art. 10 Abs. 3 EGBGB als das auf den Familiennamen anwendbare Recht gewählt werden.


FamRB-Abonnenten haben auch über des Beratermodul Familienrecht Zugriff auf die Volltexte dervorgestellten Entscheidungen und zudem auf die umfassende FamRB-Datenbank mit weiteren Entscheidungen, Gesetzen und hochwertiger Praktiker-Literatur sowie das vollständige FamRB-Archiv seit 2002. Gehen Sie dazu auf die FamRB-Homepage und loggen Sie sich mit den Ihnen bekannten Zugangsdaten ein.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 10.07.2018 11:57
Quelle: BGH online

zurück zur vorherigen Seite