Otto Schmidt Verlag

Änderung der Mindestunterhaltsverordnung

Die 2. VO zur Änderung der Mindestunterhaltsverordnung ist im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden. Der Mindestunterhalt minderjähriger Kinder gem. § 1612a Abs. 1 BGB wird zum 1.1.2020 angepasst.

§ 1 der Mindestunterhaltsverordnung v. 3.12.2015 (BGBl. I, 2188), die durch Art. 1 der Verordnung vom 28.9.2017 (BGBl. I, 3525) geändert worden ist, wird wie folgt gefasst:

 

Der Mindestunterhalt minderjähriger Kinder gem. § 1612a Abs. 1 BGB beträgt monatlich

  • in der ersten Altersstufe (§ 1612a Abs. 1 S. 3 Nr. 1 BGB) 369 € ab 1.1.2020 und 378 € ab 1.1.2021
  • in der zweiten Altersstufe (§ 1612a Abs. 1 S. 3 Nr. 2 BGB) 424 € ab 1.1.2020 und 434 € ab 1.1.2021
  • in der dritten Altersstufe (§ 1612a Abs. 1 S. 3 Nr. 3 BGB) 497 € ab 1.1.2020 und 508 € ab 1.1.2021.


Die Verordnung tritt am 1.1.2020 in Kraft.

 


Verlag Dr. Otto Schmidt vom 01.10.2019 12:28
Quelle: 2. VO zur Änderung der Mindestunterhaltsverordnung v. 12.9.2019, BGBl. I, 1393

zurück zur vorherigen Seite