Otto Schmidt Verlag


In der aktuellen Ausgabe des FamRB (Heft 7, Erscheinungstermin: 1. Juli 2016) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

FamRBinformativ

Erleichterung der Anerkennung der Echtheit öffentlicher Urkunden in der EU, FamRB 2016, 249

Bekanntmachung v. 11.4.2016 über den Geltungsbereich des KSÜ, FamRB 2016, 249-250

Bekanntmachung v. 7.4.2016 über den Geltungsbereich des EuSorgeRÜbk, FamRB 2016, 250

OVG Hamburg: Elterliche Verfahrenskostenvorschusspflicht für Rechtsstreit auf Zulassung zum Masterstudiengang, FamRB 2016, 250

LSG Nds.-Bremen: Keine Abzweigung von Alg II durch Jugendamt, FamRB 2016, 250

BVerwG: Kürzung des Pflegegeldes bei Großelternpflege, FamRB 2016, 250

13. Symposium für europäisches Familienrecht, FamRB 2016, 251

Rechtsprechung

Eheliches Güter- und Vermögensrecht

  • OLG Stuttgart v. 16.2.2016 - 18 UF 156/15 / Kogel, Walter, Geltendmachung von Zurückbehaltungsrechten bei der Teilungsversteigerung des Familienheims, FamRB 2016, 251-253

Ehescheidung

  • KG v. 3.2.2016 - 3 UF 78/15 / Finger, Peter, Vorrangige ausländische Rechtshängigkeit für Scheidungsverfahren in Deutschland (hier: Schweiz), FamRB 2016, 253-254
  • OLG Hamm v. 21.1.2016 - 12 UF 170/15 / Neumann, Ralph, Mitwirkungspflicht an Wohnungsüberlassung schon vor Scheidung, FamRB 2016, 254-255
  • OLG Stuttgart v. 17.9.2015 - 11 UF 76/15 / Kemper, Rainer, Keine Ehescheidung vor Ablauf des Trennungsjahrs ohne gleichzeitige Entscheidung über Versorgungsausgleich, FamRB 2016, 255-256

Unterhaltsrecht

  • BGH v. 20.4.2016 - XII ZB 45/15 / Liceni-Kierstein, Dagny, Isolierter Kindergeldausgleich beim Wechselmodell, FamRB 2016, 256-257
  • BGH v. 6.4.2016 - VII ZB 67/13 / Giers, Michael, Kein Nachweis der Vollstreckungsprivilegierung eines Unterhaltsanspruchs durch Vollstreckungsbescheid, FamRB 2016, 258

Versorgungsausgleich

  • BGH v. 13.4.2016 - XII ZB 226/13 / Wagner, Andreas, Abänderung von Altentscheidung und Abfindungsvereinbarung über den Versorgungsausgleich, FamRB 2016, 258-259
  • OLG Brandenburg v. 18.4.2016 - 9 UF 282/14 / Norpoth, Johannes, Teilung von Beamtenanrechten bei Dienstunfähigkeit, FamRB 2016, 260-261
  • KG v. 22.2.2016 - 13 UF 256/15 / Götsche, Frank, Abänderungsverfahren nach § 51 VersAusglG bei Tod des Ausgleichsberechtigten, FamRB 2016, 261-262
  • OLG Brandenburg v. 18.9.2015 - 13 UF 116/15 / Wagner, Andreas, “Mütterrente“ für vorehezeitlich geborene Kinder, FamRB 2016, 262-263

Kindschaftssachen

BVerfG v. 20.1.2016 - 1 BvR 2742/15 / Giers, Michael, Rückübertragung des Sorgerechts, FamRB 2016, 263

BGH v. 27.4.2016 - XII ZB 67/14 / Clausius, Monika, Beschwerdeberechtigung des nicht mehr sorgeberechtigten Elternteils, FamRB 2016, 264

OLG Schleswig v. 11.4.2016 - 14 UF 32/16 / Schmid, Jürgen, Einheit von Kostenträger und Amtsvormund, FamRB 2016, 264-265

OLG Hamm v. 9.3.2016 - II-2 WF 38/16 / Luthin, Horst, Voraussetzungen väterlicher Mitsorge; Mutwilligkeit der Rechtsverfolgung, FamRB 2016, 265-266

OLG Jena v. 7.3.2016 - 4 UF 686/15 / Clausius, Monika, Impfentscheidung kein Teil der Alltagssorge, FamRB 2016, 266-267

Abstammung/Adoption

  • OLG Karlsruhe v. 21.3.2016 - 2 WF 31/16 / Siede, Walther, Ausschluss der Anfechtung der Vaterschaft durch den leiblichen Vater, FamRB 2016, 267-268

Verfahrensrecht

  • BGH v. 11.11.2015 - XII ZB 241/15 / Nickel, Michael, Beitreibungsrecht des Anwalts vorrangig vor Pfändung, FamRB 2016, 268-269
  • OLG Koblenz v. 28.7.2015 - 7 WF 327/15 / Heinemann, Jörn, Streitigkeit aus Wohnungsrecht keine Sonstige Familiensache, FamRB 2016, 269-270

Steuerrecht

  • BFH v. 4.2.2016 - III R 14/15 / Schwarz, Hansjürgen, Kindergeld: Erstausbildung bei Aufnahme eines Studiums nach Berufstätigkeit, FamRB 2016, 270-272

Erbrecht

  • OLG Schleswig v. 11.1.2016 - 3 Wx 95/15 / Sarres, Ernst, Wechselbezüglichkeit der Verfügungen in zwei zeitlich nacheinander errichteten gemeinschaftlichen Testamenten, FamRB 2016, 272-273

Beiträge für die Beratungspraxis

Aktuelle Praxisfragen

Hauß, Jörn, Die Berechnung des Kranken- und Pflegevorsorgeunterhalts wird kompliziert – zugleich Anmerkung zu BSG v. 19.8.2015 – B 12 KR 11/14 R, FamRZ 2016, 304, FamRB 2016, 273-274

Nach einer aktuellen Entscheidung des BSG berechnet sich der Beitrag für freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung Versicherte aus der Gesamtsumme der Einkünfte einschließlich des Elementar- und Vorsorgeunterhalts (BSG v. 19.8.2015 – B 12 KR 11/14 R, FamRZ 2016, 304). Dem BGH (BGH v. 1.6.1983 – IVb ZR 388/81, FamRZ 1983, 888), der in diesen Fällen den Krankheitsvorsorgeunterhalt nur nach dem Elementarunterhalt berechnet hat, kann somit nicht mehr gefolgt werden. Zur nunmehr erforderlichen komplizierten mehrstufigen Berechnung verweist der Beitrag im Wesentlichen auf die umfassenden Ausführungen von Weil, FamRZ 2016, 684. Anliegen des Beitrags ist es aufzuzeigen, wie die gängigen familienrechtlichen Programme das Problem gelöst haben bzw. lösen werden.

Ahn-Roth, Wera, Aktuelle Rechtsprechung des BGH zu den anwaltlichen Pflichten bei der Bearbeitung fristgebundener Sachen, FamRB 2016, 274-281

In der FAZ v. 16.12.2015 wird in einem Artikel zur Anwaltshaftung, die eine immer größerer Rolle für die Versicherungen spielt, bemerkt, dass die Fristsäumnis “der Klassiker“ der Anwaltshaftung sei. Die Journalistin stellt nach der Lektüre aktueller höchstrichterlicher Entscheidungen eine eklatante Zunahme der Fehler bei der Fristberechnung, der Eintragung und Kontrolle fest. Dieser Eindruck drängt sich auch aus juristischer Sicht auf.Die folgende Übersicht, die an den Bericht in FamRB 2012, 385 anknüpft, greift einige wesentliche Aspekte der Anwaltshaftung wegen Säumnis auf. Hierzu werden die vom BGH aufgestellten Anforderungen an die anwaltliche Büroorganisation und das anwaltliche (Nicht-)Verschulden in den Mittelpunkt gestellt. Nicht behandelt werden die Pflichten des Rechtsanwalts bei Versendung fristgebundener Schriftsätze per Telefax sowie anwaltliche Pflichten im Prozesskostenhilfeverfahren. Diese sowie mögliche weitere Fragen bleiben einem späteren Beitrag vorbehalten.

Funk, Susanne / Osten, Carmen / Scharl, Petra / Schmid, Jürgen / Stotz, Sibylle, Familiengerichtliches Kindschaftsverfahren bei häuslicher Gewalt, FamRB 2016, 282-288

Der Beitrag gibt einen Überblick über die Dynamik und Gefährdungsmomente bei Trennung nach häuslicher Gewalt sowie – am Beispiel des Sonderleitfadens des Münchener Modells – die gerichtlichen Reaktionsmechanismen in Kindschaftsverfahren.

FamRBaktuell

  • BGH: Anerkennung einer Eltern-Kind-Zuordnung zur Ehefrau der Mutter nach südafrikanischem Recht, FamRB 2016, R5
  • BGH: Diskontierungszinssatz zur Barwertermittlung bei beitragsorientierter Direktzusage, FamRB 2016, R5
  • BGH: Zusätzliche Zustellung an anwaltlich vertretenen Beteiligten, FamRB 2016, R6
  • BGH: Wert des Beschwerdegegenstands für Beschwerde gegen zur Auskunft verpflichtenden Beschluss, FamRB 2016, R6
  • BGH: Ausgleich der bei einem Nachfolgeunternehmen der früheren Deutschen Bundespost bestehenden Versorgungsbausteine, FamRB 2016, R6
  • BGH: Richterliches Hinwegsetzen über Gutachten zur Notwendigkeit einer Betreuung, FamRB 2016, R6
  • BGH: Familienunterhalt bei Heimunterbringung eines der Ehegatten, FamRB 2016, R6
  • BGH: Ablehnung der Befragung und Untersuchung durch den Sachverständigen, FamRB 2016, R6


...weitere Inhaltsverzeichnisse