Otto Schmidt Verlag


In der aktuellen Ausgabe des FamRB (Heft 8, Erscheinungstermin: 1. August 2016) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

FamRBinformativ

Rechtsprechung

Eheliches Güter- und Vermögensrecht

  • OLG Schleswig v. 20.4.2016 - 15 UF 84/15 / Kogel, Walter, Teilungsversteigerung: Mitwirkungspflicht des Ehegatten bei Löschung nicht valutierter Grundschulden, FamRB 2016, 293-294

Ehescheidung

OLG Bremen v. 17.2.2016 - 4 WF 184/15 / Abramenko, Andrik, Erstattung von Miete neben Unterhalt, FamRB 2016, 294-295

Unterhaltsrecht

  • BGH v. 27.4.2016 - XII ZB 485/14 / Roessink, Uta, Familienunterhaltsanspruch bei Heimunterbringung eines der Ehegatten, FamRB 2016, 295-296
  • OLG Celle v. 12.4.2016 - 10 UF 313/15 / Schneider, Mark, Ermittlung des ehebedingten Nachteils bei Bezug von Lohnersatzleistungen, FamRB 2016, 296-297
  • OLG Brandenburg v. 1.2.2016 - 13 UF 170/14 / Kühner, Gisela, Nachteilsausgleich nach Inanspruchnahme des Realsplittings wegen Altersvorsorgeunterhalt, FamRB 2016, 297-298
  • KG v. 27.1.2016 - 13 UF 234/14 / Liceni-Kierstein, Dagny, Kindesunterhalt: Vermögensübertragung als Verwirkungsgrund, FamRB 2016, 298-299

Versorgungsausgleich

  • BGH v. 11.5.2016 - XII ZB 615/13 / Schwamb, Werner, Rechnungszins für beitragsorientierte Leistungszusage im Versorgungsausgleich, FamRB 2016, 299-301
  • BGH v. 27.4.2016 - XII ZB 415/14 / Siede, Walther, Ausgleich von Anrechten bei der Deutschen Telekom, FamRB 2016, 301-303
  • OLG Frankfurt v. 15.1.2016 - 6 UF 126/15 / Götsche, Frank, Geringfügigkeit gleichartiger Anrechte im Versorgungsausgleich, FamRB 2016, 303
  • OLG Schleswig v. 4.1.2016 - 8 UF 112/15 / Götsche, Frank, Abänderungsverfahren nach § 51 VersAusglG bei Tod des Ausgleichsberechtigten, FamRB 2016, 303-304

Kindschaftssachen

  • BGH v. 20.4.2016 - XII ZB 15/15 / Kemper, Rainer, Anerkennung der Eltern-Kind-Zuordnung bei im Ausland geschlossener gleichgeschlechtlicher Ehe, FamRB 2016, 305-306
  • BGH v. 13.4.2016 - XII ZB 238/15 / Nickel, Michael, Mutwilligkeit der Rechtsverfolgung: VKH für Umgangsregelung nach Tötung der Kindsmutter, FamRB 2016, 306-307
  • OLG Karlsruhe v. 3.5.2016 - 20 UF 152/15 / Wagner, Andreas, Alleinentscheidungsbefugnis über Fragen der religiösen Kindererziehung, FamRB 2016, 308-309
  • OLG Brandenburg v. 14.4.2016 - 10 WF 48/16 / Clausius, Monika, Vollstreckung von Auskunftsansprüchen gem. § 1686 BGB, FamRB 2016, 309-310
  • OLG Frankfurt v. 13.4.2016 - 1 SV 8/16 / Erb-Klünemann, Martina, Örtliche Zuständigkeit im Sorgerechtsverfahren für unbegleiteten minderjährigen Flüchtling, FamRB 2016, 310-311
  • OLG Hamm v. 29.3.2016 - II-2 UF 223/15 / Schmid, Jürgen, Ausübung des religiösen Erstbestimmungsrechts im Sorgerechtsentzugsverfahren, FamRB 2016, 311-312
  • OLG Hamm v. 8.3.2016 - II-2 WF 170/15 / Bartels, Clemens, Erforderlichkeit familiengerichtlicher Genehmigungen bei Ergänzungspflegschaft, FamRB 2016, 312-313
  • Verfahrensrecht

  • BGH v. 11.5.2016 - XII ZB 12/16 / Stockmann, Roland, Beschwerdewert bei Verpflichtung des Schuldners zu nicht vollstreckungsfähiger Leistung, FamRB 2016, 313-314
  • BGH v. 9.3.2016 - VII ZB 68/13 / Giers, Michael, Pfändung des Anspruchs auf Kindergeld, FamRB 2016, 314-315

Betreuung/Unterbringung

  • BVerfG v. 23.3.2016 - 1 BvR 184/13 / Moll-Vogel, Eva, Keine Verlängerung der Betreuung ohne Anhörung, FamRB 2016, 315-316

Personenstandsrecht

  • KG v. 19.1.2016 - 1 W 460/15 / Wiegelmann, Andreas, Keine Eintragung des Kindesdoppelnamens bei unrechtmäßiger Eintragung in einem anderen Land der Europäischen Union, FamRB 2016, 316-317

Erbrecht

  • BGH v. 25.5.2016 - IV ZR 205/15 / Rohlfing, Hubertus, Anfechtung wechselbezüglicher Verfügungen in Ehegattentestament durch Dritten, FamRB 2016, 317-318
  • BGH v. 5.4.2016 - XI ZR 440/15 / Sarres, Ernst, Erbfolgenachweis durch eröffnetes privatschriftliches Testament, FamRB 2016, 318

Beiträge für die Beratungspraxis

Aktuelle Praxisfragen

  • Luthin, Horst, (Kein) Kontakt mit Oma und Opa?, FamRB 2016, 319-320
    Jedes Kind wächst in einer vorgegebenen Umwelt mit sich entwickelnden sozialen Kontakten auf. Diese sind teilweise rechtlich geordnet, teilweise nicht. Zu dem rechtlichen Rahmen gehört das Umgangsrecht. Dieses bezieht sich in erster Linie auf das Verhältnis des Kindes zu seinen Eltern, aber auch zu anderen Personen, u.a. zu den Großeltern. Der Beitrag skizziert wesentliche Aspekte der Kontakte des Kindes mit seinen Großeltern. Dabei wird auch auf die Entscheidung des OLG Brandenburg v. 17.12.2015 – 13 UF 186/15, FamRZ 2016, 1092 als Beispiel für eine mangelnde Kindeswohldienlichkeit des Umgangs eingegangen.
  • Finger, Peter, Zuweisung der Ehewohnung während der Dauer des Getrenntlebens nach § 1361b BGB – materiell-rechtliche Voraussetzungen und verfahrensrechtliche Einzelheiten, FamRB 2016, 321-328
    Leben die Eheleute bereits getrennt oder wollen sie sich trennen, können sich aber nicht einigen, kann die bisherige Ehewohnung auf Antrag eines von ihnen an ihn zugewiesen werden, § 1361b BGB. Für Lebenspartner in registrierter Lebenspartnerschaft gilt unter im Wesentlichen gleichartigen Voraussetzungen § 14 LPartG. Dann muss der Antragsteller eine “unbillige Härte“ darlegen können, die eine Regelung für ihn unter Ausschluss oder Beschränkung von Nutzungsbefugnissen des anderen “notwendig“ erscheinen lässt. Leben Kinder im Haushalt, reicht aus, dass ihr Wohl durch das weitere Zusammenleben in der bisherigen Form in der Wohnung beeinträchtigt wird. Dabei sind die Eingriffsgrenzen für eine gerichtliche Entscheidung niedriger. Bei Gewalttätigkeiten oder Drohung mit Gewalt erhält – in der Regel – der bedrohte oder verletzte Teil die Räumlichkeiten zu seiner alleinigen Nutzung, Abs. 2. Weitere Anordnungen richten sich nach Abs. 3, also auf Herausgabe der Wohnungsschlüssel, Wegnahme von Einrichtungsgegenständen, Betretungs- oder Näherungsverbote und, ganz wichtig, zur (untersagten) Kündigung des Mietverhältnisses, die der andere aussprechen könnte, etwa weil er alleiniger Mieter ist. Gerade für sie ist die rechtliche Reichweite allerdings besonders umstritten.

FamRBaktuell

  • OLG Frankfurt: Keine Alleinentscheidungsbefugnis für Urlaubsreise in die Türkei zum jetzigen Zeitpunkt, FamRB 2016, R7
  • BGH: Zur Anfechtung der Annahme einer Erbschaft berechtigender Irrtum, FamRB 2016, R7
  • BGH: Pflichtteilsergänzung: Grundstücksschenkungen unter Wohnrechtsvorbehalt, FamRB 2016, R7
  • BGH: “Negative“ Kindeswohlprüfung nach § 1626a Abs. 2 Satz 1 BGB, FamRB 2016, R7
  • BGH: Wichtige Anhörungen im Betreuungsverfahren nur in voller Kammerbesetzung, FamRB 2016, R7
  • BGH: Versorgungsausgleich: Befristung/Staffelung der Kürzung wegen Unterhalt, FamRB 2016, R7
  • BGH: Keine Halbierung des ehebedingten Erwerbsnachteils, FamRB 2016, R8
  • BGH: Versehentliches Faxen einer an Rechtsmittelgericht adressierten Rechtsmittelschrift an Justizkasse, FamRB 2016, R8
  • BGH: Notwendigkeit erneuter Anhörung durch Beschwerdegericht im Unterbringungsverfahren, FamRB 2016, R8
  • BGH: Grenzwert des § 17 VersAusglG, FamRB 2016, R8
  • BGH: Keine Berücksichtigung des Zugangsfaktors bei Teilung von Anrechten der gesetzlichen Rentenversicherung, FamRB 2016, R8
  • BGH: Erforderlichkeit der Betreuung trotz “Unbetreubarkeit“ des Betroffenen, FamRB 2016, R8


...weitere Inhaltsverzeichnisse