Otto Schmidt Verlag


In der aktuellen Ausgabe des FamRB (Heft 3, Erscheinungstermin: 02. März 2017) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

FamRBinformativ

  • Erleichterungen für Stalking-Opfer können in Kraft treten, FamRB 2017, 81
  • Gesetzentwurf zum Hinterbliebenengeld, FamRB 2017, 81
  • Grenzübergreifende Anerkennung von Adoptionen in der EU, FamRB 2017, 81-82
  • Grenzübergreifender Kindergeldbezug, FamRB 2017, 82
  • OLG Düsseldorf: Keine Ermittlungspflichten des Grundbuchamts im Hinblick auf Güterstand, FamRB 2017, 82

Rechtsprechung

Eheliches Güter- und Vermögensrecht

  • BGH v. 26.10.2016 - XII ZB 560/15 / Mast, Dorothea, Beschwer bei Verpflichtung zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung im Zugewinnverfahren, FamRB 2017, 82-83

Ehescheidung

  • EuGH v. 13.10.2016 - C-294/15 / Dimmler, Michael, Ungültigerklärung einer Ehe auf Antrag eines Dritten?, FamRB 2017, 83-84
  • OLG Brandenburg v. 12.1.2017 - 15 WF 243/16 / Schwamb, Werner, Anwaltszwang für sofortige Beschwerde gegen Zwangsgeld wegen fehlender Mitwirkung in Folgesachen, FamRB 2017, 84-85
  • OLG Nürnberg v. 7.12.2016 - 10 UF 1249/16 / Neumann, Ralph, Hunde trennt man nicht, FamRB 2017, 85-87

Versorgungsausgleich

  • BGH v. 23.11.2016 - XII ZB 325/15 / Götsche, Frank, Anwendbarkeit des § 18 Abs. 1 VersAusglG bei Anrechten der gesetzlichen Rentenversicherung, FamRB 2017, 87-88
  • OLG Frankfurt v. 21.11.2016 - 4 UF 188/16 / Adamus, Olaf, Vollmachtsnachweis bei Beschwerdeeinlegung durch Mitarbeiter eines Versorgungs-trägers, FamRB 2017, 88-89

Kindschaftssachen

  • BGH v. 14.12.2016 - XII ZB 345/16 / Clausius, Monika, Auskunftspflichtige nach § 1686 BGB, FamRB 2017, 89-90
  • OLG München v. 13.10.2016 - 11 WF 1092/16 / Menne, Martin, Konkludente Bestellung des Verfahrensbeistands nur in Ausnahmefällen, FamRB 2017, 90-91
  • OLG Stuttgart v. 24.8.2016 - 17 UF 40/16 / Clausius, Monika, Begrenzung der gemeinsamen Sorge durch das Kindeswohl, FamRB 2017, 91-92
  • KG Berlin v. 17.8.2016 - 13 WF 116/16 / Michael, Giers, Vereinbarte Mitgabe von Tennissachen zum Umgangstermin, FamRB 2017, 92-93
  • OLG Oldenburg v. 28.7.2016 - 13 WF 55/16 / Clausius, Monika, Ordnungsmittel gegen verweigernden Umgangsberechtigten, FamRB 2017, 93-94

Abstammung/Adoption

  • BGH v. 2.11.2016 - XII ZB 583/15 / Schwonberg, Alexander, Vertretung des Kindes im Vaterschaftsanfechtungsverfahren, FamRB 2017, 94-95

Verfahrensrecht

  • BGH v. 14.12.2016 - VII ZB 29/16 / Mast, Dorothea, Kostentragungspflicht im selbständigen Beweisverfahren, FamRB 2017, 95-96
  • BGH v. 30.11.2016 - XII ZA 55/16 / Nickel, Michael, Mutwilligkeit trotz bestehender Erfolgsaussichten, FamRB 2017, 96-97
  • BGH v. 9.11.2016 - XII ZB 275/15 / Stockmann, Roland, Beginn der Rechtsmittelfrist im Fall der Entscheidungsberichtigung, FamRB 2017, 97-98
  • BGH v. 26.10.2016 - XII ZB 134/15 / Stockmann, Roland, Beschwer: Abwehrinteresse des Auskunftsverpflichteten bei rechtskräftig festgestelltem Hauptanspruch, FamRB 2017, 99-100
  • OLG Bremen v. 28.12.2016 - 4 UF 100/16 / Bartels, Clemens, Zeugnisverweigerungsrecht: Ermittlung der Aussagebereitschaft des Kindes vor Bestellung eines Ergänzungspflegers, FamRB 2017, 100-101
  • OLG Frankfurt v. 10.10.2016 - 4 UF 208/16 / Schmid, Jürgen, Keine Wiedereinsetzung für Jugendamt trotz fehlerhafter Rechtsmittelbelehrung, FamRB 2017, 101
  • OLG Frankfurt v. 21.6.2016 - 7 WF 33/16 / Krause, Lambert, Einigungsgebühr bei abschließendem Vergleich nach vorherigem Zwischenvergleich, FamRB 2017, 102

Nichteheliche Lebensgemeinschaft/Lebenspartnerschaft

  • OLG München v. 9.12.2016 - 34 Wx 417/16 / Burger, Winfrid, Nießbrauchseinräumung an nichtehelichen Lebenspartner für Fall der Geschäftsunfähigkeit, FamRB 2017, 102-103

Betreuung/Unterbringung

  • BGH v. 7.12.2016 - XII ZB 458/15 / Moll-Vogel, Eva, Einwilligungsvorbehalt für geringfügige Angelegenheiten des täglichen Lebens, FamRB 2017, 103-104

Erbrecht

  • KG Berlin v. 25.10.2016 - 6 W 80/16 / Ludwig, Ingo, Ehegattenerbrecht und Europäisches Nachlasszeugnis, FamRB 2017, 104-105

Beiträge für die Beratungspraxis

Aktuelle Praxisfragen

  • Kogel, Walter, Über Risiken und Nebenwirkungen der Niedrigstgebotstheorie in der Teilungsversteigerung des Familienheims, FamRB 2017, 106-114
    Mit seinem Beschl. v. 15.9.2016 – V ZB 136/14 hat der BGH eine alte Streitfrage im Recht der Teilungsversteigerung entschieden. Die von ihm akzeptierte sog. Niedrigstgebotstheorie hat weitreichende Auswirkungen auf die Vermögensauseinandersetzung von Immobilien, die Ehegatten gemeinsam gehören. Der Autor nimmt dies zum Anlass, die Bedeutung des geringsten Gebots, insbesondere bei ungleich belasteten Miteigentumsanteilen, darzulegen. Dabei verweist er vor allem auf die Konsequenzen, die sich ergeben, wenn einer der Miteigentümer nicht dem Verfahren beitritt.

 

  • Giers, Michael, Das Reparaturgesetz zum Sachaufklärungsgesetz, FamRB 2017, 114-116
    Mittlerweile folgen auf größere Gesetzesvorhaben nach einiger Zeit sog. Reparaturgesetze. Das gilt auch für das zum 1.1.2013 in Kraft getretene Sachaufklärungsgesetz v. 29.7.2009 (BGBl. I, 2258). Das Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EU) Nr. 655/2014 sowie zur Änderung sonstiger zivilprozessualer, grundbuchrechtlicher und vermögensrechtlicher Vorschriften und zur Änderung der Justizbeitreibungsordnung (EuKoPfVODG v. 21.11.2016, BGBl. I, 2591), hat erhebliche Änderungen des Vollstreckungsrechts mit sich gebracht.

 

  • Spangenberg, Ernst / Spangenberg, Brigitte, Aufs Maul geschaut, in den Verstand geschaut – Grundlagen der Kommunikation (Teil 1), FamRB 2017, 116-120
    Mediation ist ein Verfahren, das auf Kommunikation setzt. Deshalb ist es für einen Mediator wichtig, theoretisch wie praktisch Chancen und Grenzen der Kommunikation zu erkunden. Entsprechend haben Praxis und Wissenschaft zahlreiche Erklärungsmodelle zur Beschreibung von Kommunikation entwickelt. Der nachfolgende Beitrag stellt ein aus drei Elementen – Sinnensprache, Metaprogrammen und Fragen – bestehendes Modell vor, das insbesondere zur Verbesserung der Kommunikation in der Mediation, aber auch anderen Formen professioneller Gesprächsführung zugrunde gelegt werden kann. Teil I zeigt am Beispiel der Sinnensprache auf, wie man Zugang zur Sinnen-, Sprach- und Denkwelt des Gesprächspartners findet.

FamRBaktuell

  • EGMR: Erbrechtliche Stichtagsregelung diskriminiert nichteheliche Kinder, FamRB 2017, R7
  • BGH: Feststellungsrecht des Sozialhilfeträgers (hier: Abänderung einer Altentscheidung zum Versorgungsausgleich), FamRB 2017, R7
  • BGH: Unterhaltsrechtliche Fragen des Wechselmodells, FamRB 2017, R7
  • BGH: Richtervorbehalt für die Bestellung eines Verhinderungs- oder Ergänzungsbetreuers, FamRB 2017, R7
  • BVerfG: Erfolglose Verfassungsbeschwerde gegen Versagung der Vaterschaftsfeststellung an im Ausland eingefrorenen Embryonen, FamRB 2017, R7
  • BGH: Beschwerdeberechtigung des Versorgungsträgers, FamRB 2017, R8
  • BGH: Abänderung einer Jugendamtsurkunde über Kindesunterhalt, FamRB 2017, R8
  • BGH: Mithaftung des krass finanziell überforderten Ehegatten, FamRB 2017, R8


...weitere Inhaltsverzeichnisse