Otto Schmidt Verlag

FamRB - Das Komplettpaket zum Familienrecht

Aktuelles: Jetzt den neuen Podcast zum Familienrecht hören! Jörn Hauß und sein Gast kritisch mit der neuen Regelung zum Notvertretungsrecht für Ehegatten.

 
Mit seiner einzigartigen Kombination aus Berater-Zeitschrift, Fachmodul und Newsletter bietet Ihnen der FamRB umfassend und hochaktuell alle Informationen zum gesamten Familienrecht und seinen angrenzenden Rechtsgebieten.

 

FamRB - Die innovative Berater-Zeitschrift zum nationalen und internationalen Familienrecht: Monatlich mit neuester Rechtsprechung, fachkundig aufbereitet und mit Beraterhinweisen versehen. Dazu praxisbezogene Aufsätze und aktuelle Kurzinformationen.

 

     
    Beratermodul Familienrecht - Das hochwertige Online-Modul mit Premium-Handbüchern und Kommentar, FamRB-Archiv, Volltextdatenbank und rund um die Uhr uneingeschränkt verfügbar.

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Nutzen Sie die Möglichkeit eines kostenlosen FamRB-Probeabonnements und testen Sie drei Monate das umfangreiche Informationsangebot des FamRB zum Familienrecht.

Wir freuen uns über ein Feedback.

Ihre FamRB-Redaktion



Blog


Aufruf des DIJuF: Kindesunterhalt – Teilrechtsreform jetzt!

Redaktion   Redaktion
23. Mai 2022 – 18:44

Die Ständige Fachkonferenz 3 (SFK 3) „Familienrecht und Beistandschaft, Amtsvormundschaft“ des Deutschen Instituts für Jugendhilfe und Familienrecht e. V. (DIJuF) begrüßt es, dass laut den Vereinbarungen im Koalitionsvertrag die Modernisierung des Familienrechts vorgesehen ist und eine gute wirtschaftliche Absicherung der Kinder erreicht werden soll. Hierbei handelt es sich um umfangreiche Aufgaben, die Auswirkungen auf viele … Continue reading „Aufruf des DIJuF: Kindesunterhalt – Teilrechtsreform jetzt!“

Kommentare (0) ...mehr
 

Keine Auskunft bei kindeswohlabträglichen Motiven (OLG Bamberg v. 14.3.2021 – 2 UF 29/22)

Monika Clausius   Monika Clausius
Fachanwältin für Familienrecht
21. April 2022 – 15:48

Ein Elternteil, der nicht unmittelbar die Obhut über ein Kind ausübt, kann in seinen Möglichkeiten der Informationserlangung zur Entwicklung des Kindes eingeschränkt sein, etwa folgend aus einer großen räumlichen Distanz, die einer engen Umgangstaktung entgegensteht, aber auch aus einer tatsächlichen Kontakteinschränkung bis hin zum Umgangsausschluss. Gleichwohl soll dieser Elternteil grundsätzlich die Möglichkeit haben, sich durch … Continue reading „Keine Auskunft bei kindeswohlabträglichen Motiven (OLG Bamberg v. 14.3.2021 – 2 UF 29/22)“

Kommentare (0) ...mehr
 

Gefahr aus dem Briefkasten – Beschwerden nur elektronisch oder zur Niederschrift der Geschäftsstelle einlegen!

Jörn Hauß   Jörn Hauß
Fachanwalt für Familienrecht
3. März 2022 – 16:52

In einer Entscheidung v. 15.2.2022 hat das OLG Frankfurt (OLG Frankfurt v. 15.2.2022 – 4 UF 8/22) und zwei Tage später das OLG Bamberg (OLG Bamberg v. 17.2.2022 – 2 UF 8/22) die von einer Behörde (im ersten Fall einem Jugendamt, im zweiten Fall der DRV) schriftlich eingelegte Beschwerde gegen einen Beschluss des AG als … Continue reading „Gefahr aus dem Briefkasten – Beschwerden nur elektronisch oder zur Niederschrift der Geschäftsstelle einlegen!“

Kommentare (0) ...mehr
 
zur Blog-Übersicht