Otto Schmidt Verlag

Heft 2 / 2023

In der aktuellen Ausgabe FamRB Heft 2 (Erscheinungstermin: 01. Februar 2023) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

02

FamRBinformativ

Giers, Michael, Neue Formulare für die Zwangsvollstreckung, FamRB 2023, 45

BGH: Unpfändbarkeit an Pflegeperson weitergeleiteten Pflegegelds, FamRB 2023, 45

Bekanntmachung v. 24.11.2022 über den Geltungsbereich der Istanbul-Konvention, FamRB 2023, 45

Bekanntmachung v. 21.11.2022 über den Geltungsbereich des HAÜ, FamRB 2023, 45

BMF: Merkblatt zur Steuerklassenwahl für das Jahr 2023 bei Ehegatten oder Lebenspartnern, die beide Arbeitnehmer sind, FamRB 2023, 45

Zahlen zum Kinderzuschlag, FamRB 2023, 45-46

Bauer, Niels, Buchtipp: Prütting/Helms, FamFG, 6. Aufl., FamRB 2023, 46

Rechtsprechung

Ehescheidung

OLG München v. 7.11.2022 - 16 UF 907/22 / Neumann, Ralph, Ehewohnung auch noch nach Umbau, FamRB 2023, 46-47

OLG Bamberg v. 28.4.2022 - 7 UF 66/22 / Bauer, Niels, Härtefallscheidung bei Sexualdelikt zulasten gemeinsamer Tochter, FamRB 2023, 47-48

Unterhaltsrecht

BGH v. 12.10.2022 - XII ZB 450/21 / Stockmann, Roland, Rechtsbehelfe gegen Festsetzungsbeschluss im “vereinfachten Unterhaltsverfahren“, FamRB 2023, 48-50

Versorgungsausgleich

OLG Karlsruhe v. 5.10.2022 - 20 UF 98/22 / Breuers, Christian, Externe Teilung fondsgebundener Anrechte mit garantierter Mindestrente, FamRB 2023, 50-51

Kindschaftssachen

BVerfG v. 10.11.2022 - 1 BvR 1496/22 / Giers, Michael, Vollstreckung einer familiengerichtlichen Umgangsregelung bei nachfolgendem Umgangsausschluss, FamRB 2023, 51-52

BVerfG v. 25.5.2022 - 1 BvR 326/22 / Sarres, Ernst, Umgangsausschluss: Keine VKH für Verfassungsbeschwerde des inhaftierten Vaters, FamRB 2023, 52-53

BGH v. 21.9.2022 - XII ZB 150/19 / Cirullies, Michael, Schutzanordnung gem. § 1666 Abs. 3 BGB zur Beschränkung des Umgangs eines pädophilen Vaters mit seinem Kind, FamRB 2023, 54-57

OLG Braunschweig v. 22.12.2022 - 2 UF 122/22 / Clausius, Monika, Kein Sorgerechtseingriff bei bloß abstrakten Gefahren; Ausbleiben bestmöglicher Förderung, FamRB 2023, 57-58

OLG Frankfurt v. 19.12.2022 - 6 UF 208/22 / Clausius, Monika, Vorrang des Umgangsverfahrens bei elterlichem Streit über Betreuungszeiten, FamRB 2023, 58-60

OLG München v. 14.12.2022 - 11 WF 1216/22 / Krause, Lambert, Einigungsgebühr in Kindschaftssachen, FamRB 2023, 60

OLG Stuttgart v. 13.10.2022 - 17 UF 186/22 / Hanke, Andreas T., Keine Rückführung nach HKÜ eines Kindes in Kriegsgebiet (hier: Ukraine), FamRB 2023, 60-61

OLG Bamberg v. 13.9.2022 - 7 UF 84/22 / Menne, Martin, Entpflichtung des Verfahrensbeistands auf dessen eigenen Antrag, FamRB 2023, 61-63

KG v. 4.8.2022 - 17 UF 6/21 / Cirullies, Michael, Beachtung des Art. 31 Istanbul-Konvention bei Umgangsregelung nach häuslicher Gewalt, FamRB 2023, 63-65

Bdb. OLG v. 29.4.2022 - 13 UF 16/22 / Bartels, Clemens, Bestellung eines Ergänzungspflegers zur Regelung des Umgangs, FamRB 2023, 65-66

Abstammung/Adoption

OLG Frankfurt v. 17.10.2022 - 6 UF 68/22 / Schwonberg, Alexander, Vaterschaftsfeststellung ohne Abstammungsgutachten nach den Grundsätzen der Beweisvereitelung, FamRB 2023, 66-68

Verfahrensrecht

BGH v. 13.10.2022 - I ZB 69/21 / Stockmann, Roland, Gleichzeitige Begehren auf Auskunftserteilung und eidesstattliche Versicherung?, FamRB 2023, 68-70

Betreuung/Unterbringung

BGH v. 16.11.2022 - XII ZB 212/22 / Sarres, Ernst, Keine Verpflichtung des Vorsorgebevollmächtigten zur persönlichen Betreuung des Betroffenen, FamRB 2023, 70-72

Beiträge für die Beratungspraxis

Aktuelle Praxisfragen

Schneider, Hagen, PKH-Bekanntmachung 2023 und Änderung der nach § 1880 Abs. 2 BGB maßgeblichen Vermögensfreigrenze, FamRB 2023, 72-73

Mit der PKH-Bekanntmachung 2023 (BGBl. 2022 I, 2843) sind die neuen Freibeträge, die seit dem 1.1.2023 für die Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe nach § 115 Abs. 1 Satz 3 ZPO i.V.m. § 76 Abs. 1, § 113 Abs. 1 FamFG bei der Ermittlung des einzusetzenden Einkommens zu berücksichtigen sind, bekannt gemacht worden.Zudem wurde mit Wirkung zum 1.1.2023 die nach § 90 Abs. 2 Nr. 9 SGB XII maßgebliche Vermögensfreigrenze angehoben, auf die in § 1880 Abs. 2 BGB, der an die Stelle des bisherigen § 1836c BGB getreten ist, Bezug genommen wird. Auf § 1880 Abs. 2 BGB wird wiederum an verschiedenen Stellen innerhalb und außerhalb des BGB verwiesen, so dass sich auch Auswirkungen ergeben für die Einziehung von Gerichtskosten und die Geltendmachung von anderen Zahlungen, die aus der Staatskasse geleistet worden sind, insb. wenn an Betreuer, Pfleger, Vormünder, Verfahrensbeistände und Verfahrenspfleger aus der Staatskasse gezahlte Vergütungen und Aufwandsentschädigungen einzuziehen sind.

Götsche, Frank, Arrest bei Unterhaltsansprüchen, FamRB 2023, 74-78

Die Verhängung eines Arrests findet in der Praxis des Unterhaltsrechts kaum statt. Dabei sollte der Berater in den zwar seltenen, aber gleichwohl vorkommenden – auch haftungsrelevanten – Fällen diese Sicherung der Unterhaltsansprüche im Auge haben. Denn ein Rechtsanwalt, der trotz deutlicher Hinweise auf eine Anspruchsgefährdung keinerlei Sicherungsmaßnahmen ergreift, haftet (s. OLG Hamm v. 11.10.1991 –33 U 14/90, FamRZ 1992, 432). Der Beitrag zeigt die Voraussetzungen und Möglichkeiten der Sicherung von Unterhaltsansprüchen durch den Arrest auf.

Cirullies, Birgit / Cirullies, Michael, Verbot der Doppelahndung bei Ordnungsmitteln im Familienrecht, FamRB 2023, 78-82

Die im Wettbewerbsrecht angesiedelte Entscheidung des I. Zivilsenats des BGH v. 21.4.2022 – I ZB 56/21 mit Schwerpunkt auf dem Verbot der Doppelahndung im Ordnungsmittelrecht verdient Beachtung auch im Familienrecht, besonders im Gewaltschutzrecht, aber auch bei Ordnungsmitteln im Kindschaftsrecht (§ 89 FamFG).

Arbeitshilfen

Gutdeutsch, Werner, Bremer Tabelle zur Berechnung des Altersvorsorgeunterhalts 2023, FamRB 2023, 83

Schürmann, Heinrich, Tabellen zur Einkommensermittlung 2023, FamRB 2023, 84-87

Die Tabellen sollen der Praxis eine schnelle Orientierung zur Feststellung der Leistungsfähigkeit und des aus abhängiger Beschäftigung erzielbaren Monats- bzw. Jahreseinkommens ermöglichen. Alle Beträge bieten einen realistischen Anhaltspunkt, können aber die konkrete Berechnung im Einzelfall nicht ersetzen, da das Nettoeinkommen von zahlreichen individuellen Einflüssen abhängt.

FamRBaktuell

BGH: Eingang eines über das beA eingereichten Schriftstücks beim zuständigen Gericht, FamRB 2023, R5

BGH: Auskunftsanspruch des Pflichtteilsberechtigten auch nach Ausschlagung des Erbteils, FamRB 2023, R5

BGH: Fristenkontrolle: Kein Rückgriff auf Organisationsverschulden auf erster Stufe bei Versagen der Ausgangskontrolle auf zweiter Stufe, FamRB 2023, R5

BGH: Glaubhaftmachung der vorübergehenden technischen Unmöglichkeit der Einreichung als elektronisches Dokument bereits bei Ersatzeinreichung, FamRB 2023, R5

BGH: Teilungsversteigerung der Ehegattenimmobilie in der Trennungszeit, FamRB 2023, R5

BGH: Voraussetzungen der weiteren, länger andauernden zivilrechtlichen Unterbringung in geschlossener Einrichtung, FamRB 2023, R5-R6

BGH: Sittenwidrige Ausnutzung einer Zwangslage des Schenkers, FamRB 2023, R6

BGH: Zweifelsvorlage des Standesbeamten; Führung einer im EU-Ausland erworbenen deutschsprachigen Adelsbezeichnung, FamRB 2023, R6



...weitere Inhaltsverzeichnisse